Think Pro MAG

Arbeiten im Stehen – Hat das Vorteile?

Bei einem Blick auf das moderne Büro wird schnell klar, welch große Bedeutung der Bewegung darin zukommt. Viele Büromöbel erinnern heute an die Ausstattung einer Praxis für sensorische Integrationstherapie: Gymnastikbälle, Schaukeln, Sessel auf Rollen oder Schaukelstühle. Ergonomische Möbel bilden die Grundlage, auf der Arbeitgeber ihre Mitarbeiter dazu anregen, auf unterschiedliche Weise aktiv zu sein. Tische mit höhenverstellbarer Arbeitsplatte erweisen sich beispielsweise bei der Arbeit oder bei Meetings im Stehen als praktisch. Treppen und lange Flure wiederum bewegen zum Gehen, grüne Innenhöfe und Anlagen um Bürogebäude laden zu Spaziergängen an der frischen Luft ein. Viele Arbeitgeber bieten Fahrradstellplätze oder Räume für Fitness, Yoga und Entspannung an. Die Gesundheit ist also einer der wichtigsten Trends bei der Arbeitsplatzgestaltung.

Ist Sitzen ebenso gefährlich wie Rauchen?

Nach Erkenntnissen der Gesundheitsforschung bringt der moderne Lebensstil mit sich, dass ein Mensch ca. 70 % des Tages im Sitzen verbringt: zuhause, im Auto und am Arbeitsplatz. Da der Körper und das Gehirn jedoch für die Bewegung geschaffen sind, fördert ein Mangel daran das Risiko von Erkrankungen. Sitzen begünstigt so die Entstehung chronischer Krankheiten, erhöht das Risiko für Krebs, Diabetes, Herzkrankheiten oder Bluthochdruck mit dessen Folgen und fördert nicht zuletzt die Entstehung von Depressionen. Zahlreiche Ärzte sind daher der Ansicht, dass das Sitzen ebenso schädlich sei wie das Rauchen und somit zu einer modernen Plage geworden ist.